Dr. Jürgen Kutscheidt
Forschung und Anwendung seit 1985

 

 


                        Wie werden Mykorrhiza-Impfstoffe angewendet?

 

Bei der Anwendung gilt es den Impfstoff möglichst in den Boden- oder Substratbereich einzubringen, in dem sich die meisten Feinwurzeln befinden. Dies sind in der Regel die obersten 10 - 30 cm im (Ober-) Boden. Hier wird mit einem Spaten, einem Pflanzkeil oder einer Haue ein Spalt geöffnet und ca. 1/8 l Impfstoff hineingegeben. Danach wird der Boden wieder angetreten. Die Anzahl solcher Impfstellen richtet sich nach dem Stammdurchmesser der Bäume -

je 10 cm Stammdurchmesser werden 3 Impfstellen benötigt.

 

                                                   Impfstoffmenge:

Bei Neupflanzungen:

Je 7 cm Stammumfang 100 ml Impfstoff

Beispiele:

STU 16-18 cm

=

300 ml

 

STU 20-25 cm

=

400 ml

 

STU 35-40 cm

=

600 ml

Bei Baumsanierungen (Altbäume):

Je 10 cm Stammdurchmesser 3 x 125 ml Impfstoff

Beispiele:

STD   40 cm

=

1.500 ml

 

STD   60 cm

=

2.250 ml

 

STD   80 cm

=

3.000 ml

 

STD 100 cm

=

3.750 ml

 

 

 Copyright (c) 2004 - 2007 Dr. Jürgen Kutscheidt. Alle Rechte vorbehalten.
kutscheidt@arcor.de