Weitere Informationen

Die nachfolgenden Beiträge aus Fachzeitschriften können Sie kostenfrei als PDF-Dateien herunterladen:

Mykorrhiza – Vorteile der Symbiose bei Trockenheit und Nährstoffmangel.

Kutscheidt, J:. In: Dujesiefken, D. (Hrsg.): Jahrbuch der Baumpflege 2020. Haymarket Media, Braunschweig, S. 213 – 224. 

Steht  leider erst im Mai 2021 als PDF zum Download bereit.

Neue Mykorrhiza-Impfstoffe für hohe pH-Werte selektiert.

An urbanen Standorten finden sich häufig sehr hohe pH-Werte (>pH 8). Hiermit sind viele Mykorrhizapilze überfordert; die neuen Impfstoffe bringen auch hier gute Leistungen.

Kutscheidt, J.: Taspo Baumzeitung (05) 2019. Haymarket Media, Braunschweig, S. 52 – 53.

Zum Einsatz geeigneter Mykorrhiza – Vom Sinn des Einsatzes von geeigneten Mykorrhiza-Impfstoffen an Stadtbäumen.

Eine Stellungnahme zu den Versuchen der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau, die nach dem Einsatz von Mykorrhiza-Mischprodukten keinen Impferfolg feststellen konnten.

Kutscheidt., J.: Gefa Inform, (13) 2017. Hauszeitschrift der GEFA-Fabritz GmbH, Krefeld, S. 8 – 9.

Impfstoffe zur Pflanzung und Baumsanierung

Kutscheidt, J.: G´plus (03) 2010, Jardin Suisse, Zürich, S. 28 – 30.

 Hier werden Praxisbeispiele vorgestellt.

Mykorrhiza-Impfstoffe: auf die Qualität kommt es an.

Kutscheidt, J.: Baumzeitung, (04) 2004, Thalacker Medien, Braunschweig, S. 31 – 33.

 Hier werden die Qualitätskriterien für Mykorrhiza-Impfstoffe beschrieben.

Vitalisierung von Altbäumen.

Kutscheidt, J.: Deutscher Gartenbau (36) 2001. Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart, S. 29 – 30.

 En kurzer Praxisbeitrag mit Anwendungsbeispielen.

Mykorrhizapilze in der Baumschule und in der Forstwirtschaft.

Kutscheidt, J. & Schmitz, D.: Forst und Technik (04) 1995. Deutscher Landwirtschaftsverlag, Berlin, S. 12 – 13.

 Interessantes zur Anwendung in Baumschulen.

Schutzwirkung von Mykorrhizapilzen gegenüber Hallimaschbefall

Kutscheidt, J.: Allgemeine Forstzeitschrift (08) 1992. BLV-Verlagsgesellschaft, München. S. 381 – 383.

 Labor-, Gewächshaus und Freilandversuche zum Schutz von Forstgehölzen gegen Hallimaschbefall.

Auf folgenden Fachveranstaltungen können Sie weitere Informationen zu Mykorrhiza oder anderen mykologischen Themen erhalten:

– 2020 –

15. Januar

Badenweiler: Kommunales Grün im Klimawandel
Einsatz von Mykorrhiza bei Trockenheit und Nährstoffmangel

6. Februar

Meran (Südtirol): Ökologische Fachtagung; Versuchszentrum Laimburg
Einsatz von Mykorrhiza zur Baumsanierung und Pflanzung

23. April

Augsburg: Deutsche Baumpfegetage (ausgefallen; schriftlicher Beitrag erscheint im Jahrbuch der Baumpflege)
Mykorrhiza – Vorteile der Symbiose bei Trockenheit und Nährstoffmangel

16.-19. September

Nürnberg: Messe GaLaBau
Messestände GEFA-Fabritz GmbH und Opitz (DGG)
Mykorrhiza-Vortrag im Rahmen des Taspo-Forums (Zeit wird angekündigt)

24. September 2020

Jüchen: Schloss Dycker Baumpraxis
Rußrindenkrankheit des Ahorns

Interessante Links

Zu den folgenden Verbänden, Arbeitskreisen und Firmen bestehen intensive Verbindungen. In manchen Fällen sind sie einer Symbiose schon recht ähnlich:

Der Arbeitskreis Baum im Boden hat das „Praxishandbuch Wurzelraumansprache“ erarbeitet. Das Buch für alle Baum- und Bodeninteressierten erscheint Ende Mai 2020. Es vermittelt Baumfachleuten und Bauminteressierten praxisnah das Basiswissen zur Bewertung des Wurzelraums von Bäumen. In einem Exkurs wird unter anderem auch auf Mykorrhiza eingegangen.

 https://www.baumimboden.de/praxishandbuch.html

Das Praxishandbuch Wurzelraumansprache erscheint Ende Mai 2020

Die Arbeitsgemeinschaft „Neue Baumpflege“ ist ein Fachverband für naturgemäße und innovative Baumpflege. Sie besteht aus professionellen Baumpflegern, Sachverständigen und Wissenschaftlern, die mit einigen Ihrer Projekte bereits wesentliche Impulse für die Entwicklung der Baumpflege in Deutschland setzten.

http://neue-baumpflege.de/

Das RAL-Gütezeichen wurde von Fachleuten und Fachverbänden aus der Baumpflege entwickelt um den Nachweis der fachlichen Qualität zu erbringen. In den Bereichen Baumpflege, Baumpflanzung, Baumfällung, Baumgutachten und Baumkontrolle sind bereits mehr als 150 Fachbetriebe geprüft und zertifiziert worden.

https://ral-baumpflege.de/

Die FLL (Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e. V.) fördert die Wissenschaft und Forschung in der grünen Branche. In entsprechenden Regelwerksausschüssen  werden Grundlagen und Richtlinien erarbeitet. Zum Einsatz von  Mykorrhiza-Impfstoffen finden sich insbesondere in den beiden „Empfehlungen für Baumpflanzungen“ Teil 1 und 2 wichtige Hinweise und Qualitätsmerkmale.

https://www.fll.de/

GEFA-Fabritz

Ist seit mehr als 25 Jahren einer der führenden Lieferanten für Spezialprodukte aus dem Garten- und Landschaftsbau. Mit Produkten aus der Praxis für die Praxis und einer umfassenden Beratung zu nahezu allen Fachfragen haben sie schon zum Erfolg von vielen grünen Projekten beigetragen. Die GEFA ist seit 2003 Haupt-Vertriebspartner für Mykorrhiza-Impfstoffe.

https://www.gefafabritz.de/

Den allergrößten Teil der Groß- und Größtbaumverpflanzungen sowohl in Deutschland als auch in Europa führt die Firma Opitz international zusammen mit den Partnerunternehmen der DGG durch. Mit mehr als 1 Millionen verpflanzter Großbäume und einem Anwuchserfolg von nahezu 100 % sind sie der erste Ansprechpartner auf diesem Gebiet. Bei fast allen Verpflanzungen werden seit fast zwei Jahrzehnten unsere Mykorrhiza-Impfstoffe angewendet.

https://www.opitz-international.de/

  Mykorrhiza-YouTube-Video